85% der Bevölkerung fordert festen Platz für Homöopathie in Forschung und Lehre der Universitäten (Umfrage-Ergebnis 2017) 2


Die deutsche Bevölkerung spricht sich in der Konsequenz dafür aus, dass die Homöopathie in Zukunft eine größere Rolle in Forschung und Lehre der Universitäten spielen soll. Dies belegt eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag des Bundesverbands der Pharmazeutischen Industrie (BPI) aus 2017 (1): Der Aussage "Die Universitäten sollten auch im Bereich der Homöopathie forschen." stimmten 85% der Befragten zu. Für eine Aufnahme in das Curriculum des Medizinstudiums sprachen sich 78% aus. Hierfür sollten nach mehrheitlicher Meinung Lehrstühle mit Professuren, die dezidiert der Homöopathie gewidmet sind, geschaffen werden. 

Aus: https://www.carstens-stiftung.de/artikel/bevoelkerung-fordert-festen-platz-fuer-homoeopathie-in-forschung-und-lehre-der-universitaeten.html


© und Erstellung andreasholling 2018